Aktuelle Zeit: 26. Jun 2017, 02:19  




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Prada kündigt Mitarbeiterin: zu hässlich 
AutorNachricht
||
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 425
Geschlecht: weiblich
Highscores: 36
Feeling: .
Beitrag Prada kündigt Mitarbeiterin: zu hässlich
Kuriose Kündigungen und kein Ende: Zu hässlich -
aus dem Grund soll der italienische Modekonzern Prada einer leitende Angestellte
die Kündigung präsentiert haben.
Die Frau wehrt sich jetzt vor Gericht gegen den Rauswurf.


Bild


Abnehmen, um dem "Prada Look" zu entsprechen
Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur AFP soll in der Tokioter Niederlassung des Weltkonzerns der Personalchef die 36-jährige Rina Bovrisse aufgefordert haben, ihre Frisur zu ändern und abzunehmen, um dem "Prada Look" zu entsprechen. "Er sagte, er schäme sich für meine Hässlichkeit", erklärte Bovrisse demnach. Das Unternehmen hat die Mitarbeiterin angeblich entlassen, nachdem diese sich bei der Firmenzentrale über die Schikane beschwert hatte.

Mitarbeiterinnen als "alt, hässlich und fett" kritisiert
Die junge Japanerin ist AFP zufolge mit einem Franzosen verheiratet und war als Senior Retail Manager für Prada Japan tätig. Sie behauptete, Prada Japan habe auf einige Mitarbeiterinnen Druck ausgeübt, das Unternehmen zu verlassen, indem es die Frauen als "alt, hässlich und fett" darstellte und ihre Körperform und Zähne kritisierte. Möglicherweise der Hintergrund des Rauswurfs von Bovrisse: Laut http://www.newsbento.ch wurde von der Managerin verlangt, 15 Frauen aus dem Management von Prada Japan in diesem Sinne "auszusortieren". Diese Anweisung wollte sie aber scheinbar nicht befolgen.

Firmenleitung weist Vorwürfe zurück
Die Konzernleitung in Mailand wies die Vorwürfe im vergangenen Monat zurück, meldete AFP. Das japanische Gericht habe bestätigt, dass die Entlassung von Rina Bovrisse rechtlich korrekt abgelaufen sei, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Prada Japan hat sich dazu bisher noch nicht geäußert.

Schikane-Opfer wehren sich
Mit zwei ehemaligen Kolleginnen zieht Bovrisse jetzt vor Gericht, der Prozess soll laut AFP im Mai beginnen. Ihr Anwalt habe mitgeteilt, dass über Details der Klage - etwa eine Abfindung für Bovrisse - noch entschieden werde. Ein außergerichtlicher Einigungsversuch sei letzten Monat gescheitert, meldete die Agentur. Doch es geht der Gekündigten wohl um mehr als nur ihren Job. "Ich stehe hier für japanische Frauen ein, die Opfer von Schikane und Diskriminierung am Arbeitsplatz geworden sind," sagte Bovrisse gemäß AFP auf einer Pressekonferenz in Tokio.

quelle : t-online

_________________
Der Beste Weg die Nummer eins zu bleiben, ist: wie die Nummer zwei zu denken !


22. Apr 2010, 15:43
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de